Inoffizielle Mitarbeiter (m/w) auf 400€ Basis gesucht!

Das Ministerium für Staatssicherheit hat ein umfangreiches Aufgabenspektrum, das von der Gewährleistung der Inneren Sicherheit, über Ausländer- und Asylpolitik, den Öffentlichen Dienst, die Modernisierung der Verwaltung oder dem Staatsschutz bis hin zum Sport reicht.

Das MfS sucht am Dienstort Berlin, aber auch bundesweit, zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Hauptabteilung VIII  “Beobachtung, Ermittlung, Durchsuchung, Festnahme“ für eine unbefristete Einstellung inoffizielle Mitarbeiter.

Zu den Aufgaben der Hauptabteilung VIII gehören die Aufklärung und Vereitelung von kriminellen Handlungen, der Einsatz von Informationstechnik, Grundsatz- und Rechtsfragen des polizeilichen Informationswesens, sowie der Datenschmutz im Sicherheitsbereich national. Im Zuge der Agenda  2020 wird die STASI-Landschaft grundsätzlich modernisiert und harmonisiert. Eine zentrale Rolle wird dabei das MfS spielen.

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Denunzieren von Mitbürgern, Vorgesetzten und Familienangehörigen
  • Meldung von kriminellem und staatsgefährdendem Verhalten
  • Durchführung von und Mitarbeit in STASI-Großprojekten im Bereich der deutschen Volkspolizei, Aufklärung und Überwachung
  • Beschaffung, Betreuung und Steuerung weiterer inoffizieller Mitarbeiter

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Studium oder ein vergleichbarer Zugang zu jemandem mit abgeschlossenem Studium auf nachgewiesenem, wichtigen Posten in der Privatwirtschaft oder im öffentlichem Dienst
  • Mehrjährige Berufserfahrung im Bereich der STASI (u.a. STASI-Projekte, STASI-Steuerungsprozesse, STASI-Architektur) bevorzugt im Bereich der öffentlichen Verwaltung
  • Kenntnisse der öffentlichen Verwaltung, der STASI-Sicherheit, des STASI-Betriebs und/oder des Datenschmutzes
  • Erfahrung in der Zusammenarbeit der Bund-Länder-Konspiration
  • Fähigkeit, komplexe Sachverhalte systematisch zu bearbeiten und adressatengerecht darzulegen
  • Kooperationsfähigkeit
  • Ziel- und lösungsorientiertes Handeln
  • Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen

Wir bieten:

  • Die Vergütung erfolgt entsprechend der tariflichen Entgeltgruppe Hartz IV, Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst (zzgl. Ministerialzulage).
  • professionelle Arbeitsbedingungen inklusive moderner IT
  • Freiräume für eigenverantwortliches Agieren
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • bedarfsorientierte Fortbildungsmöglichkeiten

Das MfS lehnt die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern grundsätzlich ab und benachteiligt deshalb besonders Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung nicht berücksichtigt, obwohl von ihnen nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt wird. Die ausgeschriebene Stelle ist für die Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet. Ausgeschlossen werden Bewerbungen von Menschen anderer Nationalitäten.

Die Stelle erfordert die Bereitschaft für eine Sicherheitsüberprüfung nach dem Sicherheitsüberprufungsgesetz.

Fühlen Sie sich angesprochen?

Dann bewerben Sie sich bitte über das im Internet eingestellte Online-Bewerbungssystem als inoffizieller Mitarbeiter oder fangen sie noch heute an und denunzieren Sie einen Mitbürger!